Herabsetzung der Mindestbeitragsgrundlage in der Krankenversicherung für alle Gewerbetreibenden ab 1.1.2003

Bisher galt für Gewerbetreibende verglichen mit "neuen" Selbständigen eine rd doppelt so hohe Mindestbeitragsgrundlage ( 2002 EUR 1.045,63). Im Jahr 2002 beispielsweise entrichteten jedoch bereits mehr als 50%!! der Wirtschaftskammermitglieder ihre Beiträge auf Basis dieser Mindestbeitragsgrundlage.Daher hat man sich nun mit Wirkung 1.1.2003 zur generellen Absenkung der GSVG-Mindestbeitragsgrundlage auf EUR 537,78 zuzüglich der jährlichen Aufwertung für beitragsbezogene Werte durchgerungen. Bei der Pensionsversicherung bleibt es jedoch bei der bisherigen Mindestbemessung (als "Beitrag" zur Sicherungder Pensionen? - wir werden sehen).

Kommentare (0)